Nusa Penida

xxx English Version below xxx

ABOUT

Die Insel mit dem Strand den dank Instagram jetzt die ganze Welt kennt: Nusa Penida und dessen berühmter Kelinking Beach. Wer eine Reise nach Bali plant sollte sich überlegen zumindest einen Tagesausflug auf die nur 45 Minuten entfernte Insel zu machen.

HOW TO GET THERE

Die einfachste Variante ist es durch dein Hotel/Hostel eine Tour zu buchen. Viele Unterkünfte sowie Straßenstände in Kuta, Seminyak und ähnlich touristischen Gegenden bieten sowohl Tagestouren als auch zwei- oder drei-Tages-Touren an.

Eine etwas günstigere Variante ist es einfach zum Hafen von Sanur zu fahren. Entweder mit deinem eigenen Roller, den du direkt an der Straße vorm Strand parken kannst oder lasse dich dort von deinem Taxi-/Grab-/Gojekfahrer hin fahren. Direkt an der Promenade gibt es verschiedenste Anbieter von Fastboattickets. Ein Returnticket solltest du dir nicht mehr als 300.000 IDR (ca. 18 Euro) kosten lassen. Viele Boote verlassen Bali schon früh am morgen. Mein Tipp: Sei früh am Hafen (spätestens 8.30) um die Fähre um 9 zu bekommen. So hast du noch fast den kompletten Tag frei zur Verfügung! Nusa Penida ist eine relativ große Insel und du möchtest definitiv so viel Zeit wie möglich hier verbringen um alles zu sehen. Keine Sorge, falls dein Kater zu schlimm sein sollte, es fahren auch am Nachmittag noch Boote ab.

HOW TO GET AROUND

Ich war überrascht wie groß Nusa Penida tatsächlich war als ich das erste Mal Fuß auf die Insel setzte. Am Hafen warten bereits dutzende Fahrer auf dich, die dich ähnlich wie am Flughafen in Denpasar begrüßen und dir eine ihrer überteuerten Fahrten zum Hotel anbieten wollen.

Schau dir am besten vorher genau an wo dein Hotel ist oder lade dir die Offline Map bei GoogleMaps runter um einen Überblick zu behalten und dich nicht abzocken zu lassen.

Die wohl günstigste Variante ist es direkt für den gesamten Tag einen Fahrer zu organisieren, der dich zu deinem Hotel fährt, dort wartet während du eincheckst und dich dann um die Insel fährt.

Falls du dich sicher auf dem Roller fühlst kannst du natürlich auch einfach einen Roller in der Nähe des Hafens ausleihen. Allerdings sind die Straßen auf Nusa Penida oft super schmal, sei also vorsichtig falls Gegenverkehr kommt, besonders in Kurven. Außerdem sind die Straßen von teils wirklich tiefen Schlaglöchern geprägt oder bestehen einfach nur meterweit aus kleinen Kieselsteinen und Sand. Definitiv nur für diejenigen die Erfahrung auf dem Roller haben zumal die medizinische Versorgung auf der Insel wirklich fragwürdig ist und die meisten Behandlungen nur in Bali durchgeführt werden (ergo: du darfst erst mal eine lustige, wacklige Bootstour machen bevor du überhaupt behandelt wirst). Solltest du dich doch für den Roller entscheiden, tanke direkt an einer der Tankstellen an der Hauptstraße voll (ich wünschte ich hätte diesen Tipp gehabt und nicht meinen Roller schieben müssen haha)!

WHAT TO DO IN NUSA PENIDA

Versuche soviel Zeit wie möglich damit zu verbringen die Insel zu umrunden! Es gibt unzählige traumhafte Strände und unfassbar atemberaubende Aussichtspunkte ganz oben auf den Klippen.

Hier ein paar Dinge die definitiv auf deiner Bucketlist stehen sollten: Kelingking Beach (nimm dir Zeit den ganzen Weg runter zum Strand zu gehen, pack dabei allerdings Wasser ein und ziehe feste Schuhe an. Die “Treppe” runter ist ziemlich uneben und erfordert teilweise eher Kletternkünste als simples Gehen), Angel Billabong und Broken Beach (gehe am besten bei Hochwasser und kühle dich im natürlichen Pool ab), Atuh Beach (einer der schönsten Strände an denen ich je war!) und Pulau Seribu.

Abgesehen davon gibt es auf der Insel auch einige Tauchschulen bei denen du relativ günstig ein paar Tauchgänge machen kannst. Schnorchel gibt es fast an jedem bekannterem Strand auszuleihen.

WHERE TO STAY

Auf Nusa Penida gibt es allerlei Unterkünfte von günstigen Homestays bis hin zu super teuren Resortanlagen. Ich selbst bin einmal im Bintang Bungalow untergekommen. Super entspannte Atmosphäre, Pool und Outdoor-Dusche! Die Räume sind echt riesig und die Betten super gemütlich, definitiv zu empfehlen. Mit 40 Euro die Nacht vielleicht nicht gerade Backpacker-freundlich, aber jeden Cent wert.

KOMMENTAR

Etwas, dass ich nicht einfach außen vor lassen kann ist ein bekanntes Problem in Indonesien: Plastikmüll. Leider ist auch Nusa Penida nicht davon verschont geblieben. Die Strände sind relativ sauber (wohl auch weil dort wegen den Touristen alles ständig aufgeräumt wird), im Inland hingegen sind teils riesige Haufen Plastikmüll in den Wäldern zu sehen in denen die Kühe grasen – wirklich traurig so etwas an einem solch idyllischen Ort zu sehen. Versucht also euren eigenen Gebrauch an Plastik während eures Aufenthalts zu minimieren.

Außerdem hätte ich niemals gedacht, dass so viele Touristen auf der kleinen Insel sein würden. Besonders an Orten wie Kelingking Beach oder Angel Billabong war es praktisch unmöglich ein schönes Foto zu schießen und die Aussicht zu genießen und das obwohl ich in der Nebensaison gereist bin. Wahrscheinlich war ich aber wohl eher enttäuscht, da ich dies niemals erwartet hätte.

Würde ich wieder nach Penida zurückkommen? Ja, wahrscheinlich schon. Nächstes Mal allerdings mit mehr Zeit. Zwei Tage waren einfach nicht genug um die ganze Insel zu erkunden.

xx English Version xx

ABOUT

Thanks to Instagram everyone knows About this gem and its most famous beach: Nusa Penida and Kelingking Beach. Just a 45 minute fastboat ride away from Bali, this island is definetly worth checking out for at least a day trip.

HOW TO GET THERE

Most hotels as well as travel agents in Kuta area offer day tours to Nusa Penida. You don’t have to worry about anything and the whole trip is pre-planned.

The cheaper option is heading to Sanur by yourself. You can purchase return tickets to Nusa Penida from about 300.000 IDR (30 AUD). There are plenty of ticket offices right at the street in front of the beach. The best way to get to Sanur is either with your own motorbike or by taxi.

Try to arrive at the harbour early (around 8.30 a.m.) to get a seat on the fastboat leaving at 9 so that you have most of the day left in Nusa Penida. However there are boats leaving in the afternoon as well.

HOW TO GET AROUND

Nusa Penida is quite big compared to its neighbor Nusa Lembongan or the Gili Islands. There is no way you can walk everywhere or rent a bicycle. Unless you feel comfortable enough driving a scooter, your only choice to get around is by car. As soon as you get to Nusa Penida, there will be dozens of drivers waiting for you, similiar to Bali airport. They will probably overcharge you massively so try to haggle wether you just need to get to your hotel or need a driver for the whole day. Safe money by organizing a driver for the whole day straight away. Even if you just want to get to your hotel first, let him drop you off there so that you can check in and ask him to wait for you while you are getting ready. There are no public taxis such as Bluebird on Nusa Penida and I found it quite hard to get around without having this organized.

If you should decide to rent a motorbike make sure you are a good driver. Streets are often super shit and consist only of rocks and sand. If something should happen to you, you are most likely to take the ferry back to Bali before being treated properly, so be careful!

WHAT TO DO IN NUSA PENIDA

Try to get around as much as you can and enjoy the beautiful beaches this island has to offer. Some spots that should definetely be on your bucket list: Kelingking beach (probably the most famous beach. Stunning view from up the cliff and totally worth hiking down all the way to the beach, just make sure you wear proper shoes, the staircase involves some climbing and uneven steps & bring water, it can be quite exhausting), Angel Billabong and Broken Beach, Atuh Beach and Pulau Seribu.

Apart from doing sightseeing and hanging out at the beach, Nusa Penida is known for its good dive spots. There is for example a manta point worth checking out and at the more popular beaches you can rent snorkeling gear.

WHERE TO STAY

You can find all kinds of accomodation on Nusa Penida starting with cheap homestays. I stayed at Bintang Bungalow which was super nice. A good atmosphere, gigantic rooms and outdoor showers. Perfect for a relaxing day under palm trees by the pool. With about 60 AUD maybe not the cheapest place to crash but worth every penny.

COMMENT

Unfortuntely one thing stood out during my time in Nusa Penida: the enormous amount of plastic waste anywhere you look. Especially in the forests along the streets where cows were living plastic waste was piling up. A really sad thing to witness. So, please try to minimize your plastic waste while you are visiting this beautiful island.

Another thing that I want to mention is (so that you won’t be as disappointed as I was) that whereever on this island you might drive, there are most likely to be hundreds of other tourists. While I was expecting empty beaches and wonderful nature I witnessed people standing in line just to take the perfect picture, even though I went there in low season. Still, definetly worth a visit. The incredible views this island has to offer are truely amazing!

%d bloggers like this:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close